Sweet Ugali-Bällchen

Wer schon mal in Ostafrika unterwegs war, wird schwer an Ugali vorbei gekommen sein. Hier habe ich, den für Afrika so typischen Maismehlbrei, einmal anders verarbeitet. Süße Bällchen ummantelt mit Zucker und wahlweise Safran, Sesam oder Zimt. Schmiltz auch bei den heißesten Temperaturen nicht.

200 g Maismehl/ Polenta oder eben Ugali mit 0,4 l Wasser und 3 Esslöffeln Zucker anrühren. Schön klebrig kochen und abkühlen lassen. Dann kleine Bällchen formen und in Zucker mit wahlweise Safran, Zimt oder Sesam wälzen, anschließend in Pflanzenöl knusprig anbraten.

Tamu sana, sana! das ist Swahili und meint; sehr, sehr lecker!