Kokos-Kuchen

Einfach mal die Milch durch Kokosmilch ersetzten, schmeckt frisch und ein bisschen sehr nach Karibik.

250g Mehl, 1 Päckchen Packpulver, 125g Zucker, 3 Eier, 150 ml Kokosmilch (eventuell etwas mehr), 125g Butter. Alles gut und gründlich miteinander vermengen, der Teig darf recht flüssig wirken und gut von Löffel laufen. 2 Esslöffel in kleine Muffinformen geben, 20 min. bei 180grad gold/gelb backen. Ich lasse die Küchlein gerne noch einen Moment im warmen Ofen stehen, während dieser runter kühlt.

Wenn die Küchlein ausgekühlt sind, können sie dekoriert werden. Mein Deko-Tip, der obendrein himmlisch, karibisch schmeckt; weiße, vegane Schokolade schmelzen (1 Tafel reicht für die Menge) auf die Küchlein streichen und mit Orangenschalen-Pulver oder groben Kokosraspeln verzieren.

Ein weiterer Tip; Mit einem Spritzer Kokosmilch schmeckt der Cafe nach Sommer.

p.s. Dieses Stop Motion Gif besteht übrigens nicht aus knapp 70 Bildern, sondern aus 12. Grüße aus dem Photostudio!